News-Archiv‎ > ‎

Nachtslalom in Grächen mit Weltcupstimmung

veröffentlicht um 24.11.2014, 12:06 von Andreas Linder   [ aktualisiert: 31.12.2015, 02:28 ]
Mit dem Nachtslalom in Grächen ist die Wintersaison für den Oberwalliser Volksskicup erfolgreich lanciert. Auf der Hannigalp in Grächen fanden die Fahrerinnen und Fahrer beste Voraussetzungen für einen spannenden Wettkampf vor. Eine bestens präparierte Strecke auf der selektiven Piste Furggen sorgte für einen würdigen Auftakt der regionalen Rennsaison.

Sehr starkes Teilnehmerfeld – Elia Zurbriggen setzt sich durch Das Teilnehmerfeld war sehr gut besetzt. Mit 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, gemischt aus Weltcupfahrern, Nachwuchssportlern und regionalen Wettkämpfernwaren die Organisatoren auch sehr zufrieden. Der Favorit Elia Zubriggen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit einer Zeit von 26.67 meisterlich durch. Ihm am nächsten kamen der Einheimische Fabio Belloni, der 67 Hundertstel auf Zurbriggen verlor und der Lötschentaler Nicola Bellwald. Das Rennen blieb spannend bis zum letzten Fahrer. So waren besonders die Leistungen der Kategorie JO sehr stark. Hier siegte Kevin Kippel vor Emil Braun und Santiago Kuster. Kippel verlor nur gerade mal 2.24 Sekunden auf Zurbriggen und erzielte damit die zehntbeste Tageszeit in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Bei den Damen setzte sich Alexandra Thalmann vom Skiklub Schwarzsee vor Celine Julen und Veronique Walter durch.